Als ich aus dem Zug stieg, konnte ich niemanden sehen. Das war wie ich es mir vorgestellt hatte. Aber ich hatte keinen Stadtplan. Ich hatte nur wenige Information aus einem deutschen Reiseführer...
Was soll ich machen? Ich muß jemanden nach den Weg fragen! Und ich habe Durst. Ich muß auch einen Laden, wo man Wasser kaufen kann, finden. Aber ich weiß gar nicht an welcher Seite man wohnt. Welche Richtung? Ist das der richtige Weg???? Aber heute ist Freitag. Es gibt bestimmt irgendwo jemanden....
der WallfahrtsortBad Wilsnack
die Wunderblutkirche
&
die Fachwerkehäuser
Ich habe schließlich ein Amt gefunden. Glücklicherweise gab es dort auch einen Touristenimformation! Eine Beamtin gab mir kleinen Stadtplan und hat mir gezeigt, wie ich zur Wunderblutkirche laufen kann.
Unterwegs hat ein Hund mich sorgenvoll beobachtet.

"Was machst du hier allein,
eine Japanerin?
Hast du dich verlaufen?
Wohin möchtest du?"
Man sagt, dass Wilsnack seit dem Mittelalter der berühmteste Wallfahrsort in Norddeutschland gewesen sei. Obwohl ich mit dem Zug gefahren bin, habe ich gefunden, daß Wilsnack sehr weit von Berlin war. Wie weit war es früher von Berlin nach Wilsnack für die Leute? Trotzdem sind die Leute gewallfahren. Waren die Leute in großen Schwierigkeiten? Die Leute hatten wahrscheinlich mehr unüberwindenbaren Sorgen als wir. Allerdings gibt es noch in Japan Pilgerfahrten. Kumano-kodo(熊野古道), die alte Straße in der Bergen zwischen Nara und Wakayama, und Shikoku(四国) sind sehr berühmte Orte. Beide sind sehr schön und andächtig. Wilsnach ist auch sehr ruhig und hübsch. Ich respektiere die Frömmigkeit der Frömmigkeit.
Aber Wilsnack war kleiner als ich gedacht hatte. Ich hatte noch Zeit. Wohin gehe ich jetzt? Ich habe in der Touristenimformation gefragt, ob es noch andere Sehenswürdigkeiten gibt. Die Beamtin hat mir Kyritz, das Kloster Heiligengrabe und Perleberg vorgestellt. Zwar kann man mit dem Zug diese Orte besuchen, aber die Öffenungszeiten sind sehr kurz. Ich hab gedacht, es ist schon zu spät. Schade. Ich wollte eigentlich nach Havelberg fahren. Sie hat mir gesagt daß es unpraktisch sei, ohne Auto dorthin zu gehen. Ich hab den Taxifahrer gefragt, was es von hier nach Havelberg kostet. "25-30 Euro nur für das Hinfahren". Sehr teuer... Ich hab aufgegeben....Es gibt einen Bus nach Havelberg, aber nur vier- oder fünfmal pro Tag. Wenn ich vorher den richtigen Plan habe, kann ich dorthin fahren. Ich fahre dort ein andermal hin. Heute will ich nach Spandau, besonders zur Zitadelle!


Es gab die Paulinenaue Station auf dem Weg nach Berlin. Kannst du sie sehen? Die Fenster waren zerbrochen!